Einfaches Entpacken, Verpacken, Palettieren und Zusammenstellen von Produkten

Video anschauen
Startseite|Anwendungen|Materialumschlag

Im E-Commerce und Fulfilment sind kollaborierende Roboter unerlässlich

Nachhaltiges Wachstum im E-Commerce ist dank den kollaborierenden Robotern von Universal Robots auch in der Schweiz möglich. Führen Sie automatisches Bin Picking und Verpacken ein. Dank der kollaborativen Robotik sind vielfältige Anwendungen möglich.

Kollaborierende Roboter stärken nicht nur Ihr Wachstum, sondern Sie schützen auch Ihre Mitarbeiter vor Verletzungen und monotoner Arbeit. Der kollaborierende Roboter kann viele Schritte aus dem Materialhandling übernehmen und damit automatisieren.

Selbst das Entnehmen von allerhand Objekten aus unstrukturiert befüllten Behältern ist dank innovativer Greifer, Machine Learning und Bildverarbeitungssystemen möglich. Machen Sie Ihr E-Commerce, Ihre Logistik und das gesamte Lagermanagement deutlich schneller und effizienter.

Welche Herausforderungen muss ein kollaborierender Roboter beim Materialumschlag meistern?

Herausforderungen bei der Anwendung

Wie löst der Cobot die Herausforderungen?

Fallbeispiele

Sie möchten sich persönlich überzeugen?

Kostenlose Demo anfordern

Wie geht es weiter?

Vor einer persönlichen Demo des kollaborierenden Roboters bei Ihnen vor Ort schauen Sie sich unsere weiteren Ressourcen und Lösungen für einen Cobot an. Sie wissen schon jetzt, dass Sie einen kollaborierenden Roboter kaufen möchten? Dann kontaktieren Sie uns.

Lernen über Cobots

Materialumschlag 2

Academy
Kollaborierende Roboter sind Ihnen noch fremd, Sie möchten jedoch die Bedienung erlernen? Dann absolvieren Sie das kostenlose Training in der Academy.

Academy aufrufen

UR+ Lösungen

Materialumschlag 3

Endeffektoren
Alle von UR zertifizierten Lösungen für Endeffektoren finden Sie im UR+ Bereich.
Wir finden bestimmt eine Lösung für Ihre Anwendung.

UR+ Lösungen

Kostenlose Ressourcen

Materialumschlag 4

Ressourcen
Schauen Sie in unseren Blog, auf unsere Supportseite, laden Sie sich die neuesten Softwareversionen herunter oder schauen Sie sich die Wartungshandbücher an.

Zum Blog