Der Kunde wünscht sich heute Lebensmittel, die gut schmecken, gesund sind, nachhaltig sind und eine gute Qualität aufweisen. Hinzu kommt, dass sie möglichst wenig kosten sollen. Diese Kombination an Anforderungen stellt die Unternehmen in der Lebensmittelindustrie vor grosse Herausforderungen.
Viele Unternehmen müssen ihre Produktion gravierend umstellen, um diesen Anforderungen gerecht werden zu können und die Nahrungsmittel zu einem günstigeren Preis anbieten zu können.
Cobots, kollaborierende Roboter, sind bei diesem Schritt unerlässlich. Sie sind ein wichtiger Baustein der sogenannten Industrie 4.0 und verhelfen den Unternehmen zur Automatisierung der Produktion.
Die Vorteile für die Nahrungsmittelbranche, die sich durch eine effiziente Fertigung ergeben, sind geringere Kosten, eine höhere Attraktivität für Arbeitnehmer und insgesamt eine bessere Wettbewerbsfähigkeit.

Gratis eBook zum Thema

Eine höhere Qualität mit Cobots erreichen

Die Produktionsbedingungen in der Nahrungsmittelindustrie sind oft sehr herausfordernd. Die Umgebungstemperaturen können sehr hoch, aber auch sehr niedrig sein. Für die Mitarbeiter stellen diese Bedingungen ein deutliches Gesundheitsrisiko dar. Für Cobots sind Orte mit diesen Bedingungen jedoch der ideale Einsatzbereich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die hygienischen Anforderungen in der Lebensmittelindustrie. Die Cobots von Universal Robots haben eine Reinraum-Zulassung und sind deshalb hervorragend für den Einsatz unter höchsten hygienischen Anforderungen geeignet.
Durch die flexibel einsetzbaren kollaborierenden Roboter ergibt sich eine Steigerung des Outputs bei gleichzeitiger Entlastung der Mitarbeiter. Der neue Roboterkollege übernimmt gerne sich wiederholende und ergonomisch ungünstige Tätigkeiten.

Roboter in der Nahrungsmittelindustrie 1

Cobots arbeiten Hand in Hand mit Ihren Mitarbeitern

Für Cobots ergeben sich in der Nahrungsmittelindustrie viele Einsatzmöglichkeiten. Ein wichtiges Beispiel ist die Palettierung. Da die Lebensmittelindustrie auf die steigende Anzahl an Einpersonenhaushalten mit kleineren Verpackungsgrössen reagiert, muss nun auch mehr palettiert werden. Hinzu kommt, dass das schnell und präzise geschehen muss. Gerade Cobots eignen sich für die Verpackung und Palettierung besonders gut. Sie arbeiten dabei meist ohne Schutzzäune und Umhausungen neben Ihren Mitarbeitern. Sollte es mal zu einer Kollision mit einem Mitarbeiter kommen, schaltet sich der Roboter sofort ab.

Wie setzen Lebensmittelhersteller Cobots ein?

Atria Scandinavia ist in Nordeuropa einer der führenden Hersteller von Convenience Produkten für Vegetarier und Gourmets. Der Hersteller beliefert rund um die Uhr Einzel – und Grosshändler.
In der Produktion setzen sie auf zwei UR5 Roboter und einen UR10 Roboter. Dadurch können sie die Ausfallszeiten so gering wie möglich halten.

Die Cobots von Universal Robots helfen beim Verpacken, dem Palettieren und Etikettieren der verschiedenen Spezialitäten. Insgesamt ergibt sich durch den Einsatz der Cobots mit der äusserst hohen Wiederholgenauigkeit 25% weniger Materialabfall in der Verpackungsabteilung. Ausserdem wird die gesamte Produktion optimiert.

Der technische Leiter Johnny Jansson ist vom unkomplizierten Einsatz der Cobots begeistert: „Bisher dauerte es sechs Stunden, um auf ein anderes Produkt umzustellen. Mit den UR-Robotern können wir innerhalb von 20 Minuten wechseln.“

Roboter in der Nahrungsmittelindustrie 2

Aber nicht nur Atria Scandinavia machte diese positiven Erfahrungen. Auch COVAP setzt in seinem Werk für original iberische Schinkenprodukte einen UR10 Cobot ein. Der Cobot platziert Kunststoffschalen an der Verpackungslinie. Der gesamte Verpackungsprozess wurde dadurch beschleunigt, ohne dass die Produktqualität leiden musste. Ausserdem verbesserten sich die Arbeitsbedingungen und innerhalb von nur 16 Monaten amortisierte sich die Investition.

Roboter in der Nahrungsmittelindustrie 3

Auch Cascina Italia setzt Cobots in der Produktion ein. Dort bereiten Cobots Transportboxen für Grossaufträge vor. Das Personal wird so von einer strapaziösen Aufgabe entlastet. Am Ende der 24 Fertigungsstrecken steht ein UR5 Cobot, der täglich 1,5 Millionen Eier in Eierkartons ablegt.

Roboter in der Nahrungsmittelindustrie 4

Der Schlüssel zu mehr Flexibilität, Anpassungs – und Wandlungsfähigkeit ist sicherlich die Automatisierung mit kollaborierenden Robotern.
Die Cobots von Universal Robots lassen sich schnell in diverse Fertigungslinien integrieren. Wenn Sie Ihre Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit steigern möchten, dann erfahren Sie hier mehr über Cobots. Vereinbaren Sie gerne eine Cobot Demo, dann können Sie sich persönlich davon überzeugen.

Sie möchten sich persönlich überzeugen?

Kostenlose Cobot Demo vereinbaren